U-boat Type XVIII (Walter boats) Silent Hunter 4

U-boat Type XVIII (Walter boats) Silent Hunter 4

http://www.armedassault-turkiye.net/

Silent Hunter 4: Wolves of the Pacific Uboat Missions Type XVIII Uboat.

The Type XVIII U-boat was a project for an attack boat using the Walter Propulsion System. Two boats (U-796 and U-797) were laid down in 1943, but construction was canceled in March 1944.

50 Comments

  1. lutz Kronemann on September 21, 2022 at 8:34 pm

    Nach neueren Erkenntnissen kann man heute davon ausgehen das es noch andere U-Boote ab 1943 gebaut wurden, die allerdings zur Absetzung benutzt wurden. In dem Buch von Johannes Jürgenson "Das Gegenteil ist wahr"
    Zweiter Band ist nachzulesen (als PDF möglich herunter zu laden).
    In diesem Buch wird auf Seite 192 Die verschwundenen U-Boote beschrieben, Zitat: Das ab 1943 neue U-Boot-Typen gebaut
    wurden, die wesentlich leistungsfähiger waren und die fast beliebig lange getaucht bleiben konnten und sich somit dem feindlichen Radar entzogen, das hauptsächlich für die Verluste bis 1943 verantwortlich war. Die bisherigen U-Boottypen beider Seiten waren eigentlich nur Tauchboote gewesen, die wie Schiffe operierten und nur zum Angriff tauchten. Die Blei-Säure-Batterien der Elektromotoren ermöglichten keine lange Tauchfahrt, weil sie über die Dieselmotoren immer wieder aufgeladen werden mussten – und das ging nur über Wasser oder beim Schnorcheln mit verräterischer Abgasfahne.
    Möglich wurde der technische Durchbruch unter anderem durch die Entwicklungen des Kieler Chemikers Professor H. Walter, dessen Name im Zusammenhang mit der Absaugetechnik für Fluggeräte schon auftauchte. Dieser hatte seit 1933 an einem neuen Antriebskonzept geforscht, das auf Wasserstoffperoxid-Basis (H202) arbeitet, womit hohe Energiemengen kontrolliert freigesetzt werden können. Das System erwies sich als so effizient, daß es für den Antrieb der V1 und A4/V2 verwendet wurde, sowie in den neuen U-Bootklassen ab 1943. Das erste U-Boot mit WalterAntrieb, das „V 80", erreichte schon bei der Probefahrt 26 Knoten unter Wasser. Das war fast das dreifache der damals üblichen 9 Knoten! Auch neuartige hydrodynamische Rumpfformen wurden eingesetzt. Außerdem entwickelte Walter einen neuartigen U-Boot-Schnorchel, der extrem lange Tauchzeiten erlaubte. Dieser war mit einem nicht-reflektierenden Überzug versehen, so daß er auch beim Schnorcheln vom Radar nicht entdeckt werden konnte. Admiral Dönitz schrieb später: „Durch diese Typen war die Überlegenheit, die die feindliche Abwehr dem U-Boot gegenüber seit 1943 gewonnen hatte und die im wesentlichen auf der Überwasserortung mit Hilfe kürzester Wellen beruhte, ausgeschaltet. Das U-Boot blieb für die Ortung nicht feststellbar – unter Wasser, operierte in schützender Tiefe und griff auch nur aus ihr heraus an." Es scheint außer dem bekannten Walter-Antrieb eine weitere revolutionäre Technik zum Einsatz gekommen zu sein, die dem Walter-Antrieb noch überlegen war. Ein Marinesoldat, der auf U-Booten Dienst tat, bezeugte 1980, daß ab 1943 ganz neue U-Boottypen zur Verfügung standen: „In den Krupp-werken haben wir diese Boote übernommen. Es waren 3.000-Tonnen-Boote, und das sind ganz schön große Boote gewesen, mit 50 Mann Besatzung, zwei Turbinensätze mit je 12.000 PS. Betrieben wurden sie mit einer Masse, welche im Sauerstoff oxidiert wurde. Es waren drei Komponenten, welche oxidiert mit Seewasser vermischt, aufbrausten wie eine Brause. Diese Oxidation-Seewasser-Verbindung wurde unter enormen Druck, 600 atü, in die Turbinen geblasen. Von dort wurde das Gemisch über eine Ableitung durch einen Regenerator geführt, dort geschieden und der rückgewonnene Sauerstoff wieder ins Boot zurückgeführt.
    Die verbliebene Substanz wurde durch eine Hohlwelle zur Schiffsschraube geführt. Dadurch, daß wir den Nebel durch eine Sogwirkung von den Schiffsschrauben weggenommen hatten, konnten wir so schnell fahren. Die Schiffsschrauben konnten besser arbeiten, weil sie keine Sogwirkung gehabt haben. Ja, und da haben wir 75 Seemeilen unter Wasser gemacht. Mit dem Sauerstoff, der zurückgewonnen wurde, hätte wir jahrelang unter Wasser fahren können. Es war alle zurückzuführen auf den Treibstoff. Der Treibstoff war in Flaschen, diese waren mit einem Druckstempel versehen. Die Substanz war so ähnlich wie Salz oder Karbid in ihrer Struktur. Diese wurde in Kammern zurückgeführt, welche verstellbar waren. Die Menge, welche eingeführt
    wurde, betrug höchstens einen halben Fingerhut, welche auf die Turbinen aufgeblasen wurden." Der Aktionsradius dieser U-Boote, welche „das bestgehütete Geheimnis der Kriegsmarine" genannt, wurde mit 12 – 15.000 Seemeilen angegeben, je nach Treibstoffvorrat. Nach Auskunft des U-Boot-Kenners Professor Michael Salzwerk konnten die U-Boote der XXI-Klasse, wozu das obengenannte offenbar gehörte, „ohne aufzutauchen von Deutschland nach Japan fahren."
    Was ein Marinesoldat als technischer Laie hier beschreibt, ähnelt verblüffend einer in einem vorigen Kapitel beschriebenen Absaugetechnik für Flugzeuge. Diese funktioniert nämlich in Flüssigkeiten so gut wie in Gasen, und die ersten Forschungen wurden mit Wasser als Medium gemacht. Auch die genannte hohe Tauchgeschwindigkeit von 75 Knoten ist eigentlich nur mit Hilfe der Absaugetechnik vorstellbar, die offenbar sowohl für den Rumpf als auch speziell an den Schrauben eingesetzt wurde.
    Diese Angaben des Marinesoldaten werden interessanterweise bis ins Detail von Wilhelm Landig in seinem Roman „Wolfszeit um Thule" bestätigt. Da Buch 1980 erschien, muß er die Information direkt von dem Soldaten oder anderen Eingeweihten bekommen haben, denn die Veröffentlichung von Haarmann stammt von 1983. Das Buch von Landig beschreibt in Romanform die deutsche Absetzungsbewegung so detailliert, daß man annehmen muß, Landig hat aus internen Quellen schöpfen können.
    Die oben beschriebene U-Boottechnik ist jedenfalls so revolutionär, daß sie die Überlegenheit auf See hätte wiederherstellen können, wäre sie früher gekommen. Die neuen U-Boottypen unterlagen selbstverständlich der höchsten Geheimhaltung. Das oben beschriebene U-Boot, auf dem der Marinesoldat Dienst tat, trug die Nummer U 558. Es wurde vor Island vom Kommandanten, Kapitän zur See Schermann, versenkt, nachdem es wegen eines Maschinenschadens manövrierunfähig geworden war. Die Mannschaft ging in Gefangenschaft, und nur so wurde der Bericht überhaupt bekannt. Hätte das Boot mit seinem Verband, der von Korvettenkapitän Moehle geführt wurde, wie geplant Argentinien erreicht, dann hätten wir nie von seiner Existenz erfahren. Denn diese Nummer U 558 gehörte vorher einem Boot der VII C-Klasse, das sich am 20. Juli 1943 nach einem Fliegerangriff vor Nordspanien selbst versenkt hatte, während die beschriebene Übernahme des neuen Bootes Ende 1943 erfolgte. Man gab offenbar den neuen Booten zur Tarnung Nummern bereits gesunkener Boote. Zitat Ende.

  2. mildlymenacingmeem on September 21, 2022 at 8:34 pm

    This is my favorite submarine

  3. Bada Bing Bada Boom on September 21, 2022 at 8:35 pm

    How do I get new submarines ? I am on my 3rd patrol in the german campaign and still didn’t have the possibility to buy new ones. Or I have to wait till later years ?

  4. banjitson420 on September 21, 2022 at 8:35 pm

    You have to to well in the German campaign and you will offered it.

  5. Zero Death on September 21, 2022 at 8:37 pm

    Beutifull

  6. John Kearns on September 21, 2022 at 8:39 pm

    Who owns this video and how do I ask to use it for a promo for my book, Grey Wolf of Superior?

  7. glisinvelibor on September 21, 2022 at 8:40 pm

    Well, I don’t know for XVIII, but if You try to google for Type XXI You will see. I don’t know that XVIII type existed. On U-boat net You can find only two models which were never completed.

  8. Sigurd Ilek on September 21, 2022 at 8:41 pm

    Read this post today (jan21)… Here some Infos: The Kriegsmarine built in 1943 two type 18 boats – walter turbine / diesel engines, under water Speed 24 knots, surfacespeed 15,5 knots. Not finished behause all recources were needed for the type 21 boats.

  9. banjitson420 on September 21, 2022 at 8:43 pm

    Nope that is the Type XVI not XVIII

  10. Дмитрий Ершов on September 21, 2022 at 8:46 pm

    Silent Hunter, Type XXI U Boat. Kriegsmarine.

  11. Wolf de Vallette on September 21, 2022 at 8:46 pm

    the type XXI and XXIII were not Walther boats. Of the Walther concept only one boat was build and tested, it never saw production. The XXI and XXIII had large capacity batteries for submerged cruising plus a snorkel to use its diesels when submerged.

  12. Bada Bing Bada Boom on September 21, 2022 at 8:47 pm

    …oooookey, I searched the forums and what I found is that this sub has no stern tubes (only frontal tubes for torpedoes), has no deck gun, but has this "Need for Speed-like Nitro" the Walter Turbine, which when submerged will let you obtain a speed of aprox 20 knots (yes twenty knots underwater !!!) but it consumes more fuel ofcourse.
    Depending on your play style you can choose to switch your current sub for this one or you can keep the old one and upgrade it further.

  13. Tomasina Covell on September 21, 2022 at 8:47 pm

    Is that music from the game?

  14. bygonebob on September 21, 2022 at 8:47 pm

    I want to see a Silent Hunter 6 featuring modern subs such as the Seawolf, LA class, Ohio, Typhoon, etc.. and a soundtrack similar to the Hunt for Red October film and, of course, the "Singing…I thought I heard singing, sir." Now that would be epic and probably the best since SH4.

  15. Silva Rein on September 21, 2022 at 8:52 pm

  16. Lesley Sinclair on September 21, 2022 at 8:52 pm

    We

  17. Ramon Matesanz on September 21, 2022 at 8:53 pm

    es un juego estupendo

  18. banjitson420 on September 21, 2022 at 8:54 pm

    Nope XVIII

  19. Thomas Zhang on September 21, 2022 at 8:55 pm

    Type XXI/XVIII is so sexy, I keep coming back for more.

  20. clayman666metalYT on September 21, 2022 at 8:55 pm

    well, first Uboot’s was XVIII and german decided to get XXI into XVIII hull

  21. David Hunter on September 21, 2022 at 8:57 pm

    I have a model of this type XX1, it’s 1 and a half meters long. Used to be a radio control full diving model, now it’s a display model only.

  22. Bada Bing Bada Boom on September 21, 2022 at 8:58 pm

    nwm I just finished my 3rd patrol and was promoted and got THIS boat… nooooow… what is that "Walter Turbine" ? 😛

  23. banjitson420 on September 21, 2022 at 9:00 pm

    He never used the turbine on this run.

  24. The Holy Inquisition on September 21, 2022 at 9:00 pm

    There were three projects for boats using the Walter propulsion in Germany during the war. Those were the Type XVII, the Type XVIII and the Type XXVI, the Type XXI was created on the basis of the Type XVIII after it became clear that the Walter propulsion wasn’t yet sufficiently developed to be used in service so the Type XXI and Type XXIII electro boats were developed as a intermediary solution until the Walter boats were ready. A Type XXIII boat did become the last U-Boat to sink enemy ships in combat, when it sank two freighters late on the 7th of May 1945.

  25. Michael Bastian on September 21, 2022 at 9:01 pm

    How do you even get this u-boat

  26. F.J. B.A. on September 21, 2022 at 9:01 pm

    Silent Hunter III & IV are the best !!

  27. dave in the phillipines on September 21, 2022 at 9:04 pm

    Lucky they didnt have them 12 .mounths earlier would have been a lot different outcome

  28. koelschwolf on September 21, 2022 at 9:05 pm

    this is not a TYPE XVIII, it’s a XXI. Lets quit with this bullshit just to get your name on paper, will yaah>
    Only one Uboat with a Walter drive was build and tested in the harbor of Hamburg or Bremen. That type never went into production.

  29. A G on September 21, 2022 at 9:06 pm

    Ja, Die Walter U-Boote, Sau Schnell ,und fast völlig Geräuchlos, aber auch sehr Kompliziert (der T-Stoff und C-Stoff )ihrer Zeit noch zu weit Voraus ,daran haben Amerikaner und Briten dann auch geforscht, bis Real-Admiral Rickower das Atom U-Boot möglich machte 1949/50 Wir alle kennen ja die Fahrt der Nautilus unter dem Nordpol anfang der 50er Jahre. Kein Wunder Admiral Rickower war ja auch ein begnadeter Marine Ingenieur U.S.Navy ,der mehrere deutsche Komandanten mit deutschen Booten (Walter und Elektro-Boote) im Einsatz hatte z.B.Fregattenkapitän Adalbert Schnee "Adie" Mann stelle sich vor, Volleinsatzklare Walter U-Boote 43/44im Atlantik, der wäre dann ein deutscher Binnensee geworden.

  30. banjitson420 on September 21, 2022 at 9:08 pm

    Nope XVIII

  31. KOCHENG on September 21, 2022 at 9:09 pm

    *Titanic can’t say anything about this*

  32. Bada Bing Bada Boom on September 21, 2022 at 9:10 pm

    I wrote this in case anyone is still playing SH4 in 2013. I do… and love it !

  33. Ich Haniballector on September 21, 2022 at 9:10 pm

    Wer erfindet so einen Mist? dislike

  34. 1Kuusi on September 21, 2022 at 9:11 pm

    How To get that sub? i have u-boat campaing, but only type ix-d2

  35. Charles P. on September 21, 2022 at 9:12 pm

    I hope one day we’ll see a new Silent Hunter as good as III-IV. Not like that garbage V. I doubt many publishers would fund such a niche genre in this day and age of immense developmental budgets. Perhaps crowdfunding could work. Star Citizen has 35+ million. Having a sub-sim have that huge a budget would be amazing.

  36. Archer on September 21, 2022 at 9:12 pm

    Alguien sabe como se recarga la turbina Walter ?

  37. Telly Onthewall on September 21, 2022 at 9:14 pm

    bullshit

  38. Lord Xenon on September 21, 2022 at 9:16 pm

    I would have liked the Leonardo da Vinci class Marconi, that submarine is too beautiful (perhaps the most beautiful of the WW2).

  39. Brian Anthony on September 21, 2022 at 9:17 pm

    I was reading about the submarine recently. The diesels overheated frequency so had to be severely derated, so surface speed was slower, and charging took a lot longer. The subs were assembled in a way that is very modern, with sections built that had all their equipment installed before the sections were mated together, but quality control was such that the sections didn’t always mate together. They were largely built with slave labour, prisoners of war. Still a brilliant design, and copied by others post war.

  40. Hans-Werner Schröder on September 21, 2022 at 9:19 pm

    schade, daß UbiSoft keine musikalischen Stücke von "Das Boot" genommen hat.
    Wäre cooler gekommen und ja, ich weiß wegen der Lizenz.

  41. Steven H. on September 21, 2022 at 9:19 pm

    I recently started playing Silent Hunter 4 again and started playing the U-Boat campaign. And I acquired this Walter boat. At first I was really disappointed because it didn’t have a deck gun or aft torpedo tubes. And I was disappointed with its performance because I thought it was supposed to have high speed capability submerged. But I just didn’t see the h202 switch at the bottom of the screen LMAO! Once I figured out how to engage the Walther turbine propulsion I was like a little kid with a new toy LMAO! This thing’s top speed submerged is amazing. I can only imagine that if the Nazis could have commissioned these boats and mass-produce them it would have had a huge effect on the outcome of the war. But just like many of their advanced Technologies they didn’t produce them in time to make a difference in the outcome of the war.

  42. Kẻ Thắng Viết Lên Lịch Sử on September 21, 2022 at 9:21 pm

    I love Germany.

  43. Louisa von Dart on September 21, 2022 at 9:22 pm

    Nice clip of a Type XX1. An over rated design that did not live up to it’s promise and only saw real service in the Soviet Navy… as they never cared much for their lives of their sailors.

  44. banjitson420 on September 21, 2022 at 9:25 pm

    Two where laid down but never completed and yes the XVIII was a real design using the Walter Turbine to give a submerged speed of 25 Knots, they also featured a snorkel and the endurance underwater according to specs on range submerged was unheard of.

  45. Conrad B. on September 21, 2022 at 9:25 pm

    Since when is this a xviii?

  46. Retro Amateur on September 21, 2022 at 9:28 pm

    how do I get to play with this sub?

  47. Silent Hunter Videos on September 21, 2022 at 9:29 pm

    Das Silent Hunter!

  48. sebastian detroy on September 21, 2022 at 9:30 pm

    this is purely clickbait, CGI plus theatralic music… Nothing like announced on th tin.

  49. Aแอส Aa on September 21, 2022 at 9:30 pm

    ❤💜💗😆💙💚😇😄

  50. Marc Dufresne on September 21, 2022 at 9:32 pm

    sh4 is not a mod of sh3 is it? just want to make sure, thanks guys

Leave a Comment